Avatar

Freiheit ✶ Treue ✶ Toleranz

Über uns

Unsere Verbindung wurde als Kröllwitzer-Seniorenconvent (KSC) offiziell am 21. November 1986 auf dem Initialcommers in der Senffstr. 22 in Halle Kröllwitz gegründet. Mit diesem Namen traten die Gründer schon seit Frühjahr 1983 auf hochoffiziellen Kneipen in Dresden in der Moreau-Schänke auf.

Der Bund erwählte sich die Farben der Stadt Halle rot-weiß-rot. Seit dem 18.02.1990 nennen wir uns Deutsche-Studentische-Verbindung (D.St.V.) Saxo-Ascania Hallensis. Unser Wahlspruch lautet Freiheit – Treue – Toleranz. Wir sind fakultativ schlagend und Mitglied der Rudelsburger Allianz. Unsere verehrten Damen sind zu allen Veranstaltungen außer Conventen herzlich willkommen.

Beiträge

Wappen

Das Wappen unserer Verbindung besteht aus einem Schild mit vier Feldern und einem Herzschild. Die Felder werden durch ein Malteserkreuz mit weißem Rand getrennt. Im ersten Feld (rechts oben) befindet sich das Wappen der Stadt Halle, darunter befindet sich, dass von Theodor Körner geprägte, burschenschaftliche Symbol Leier, Schwert und Kranz auf roten Grund. Nun kommen wir zum dritten Feld. Dort sehen wir eine gefällte Eiche. Aus ihren Stumpf wächst ein schon wieder ein kleines Bäumchen, welches durch einen Ziegenhainer gestützt wird.

Geschichte

Die Geschichte unserer Verbindung ist eng mit der Korporationsgeschichte der DDR verbunden. Seit Anfang der achtziger Jahre interessierten sich in Halle-Kröllwitz zwei Philister, Werner Essl und Wolfgang Kupke (Wolli) mit studentischem Liedgut. Wolli sammelte Kommersbücher, Couleurartikel und Literatur. Ende 1982 wurden sie wahrgenommen: Es gibt noch andere, die auch singen – nach studentischem Comment und sogar kneipen. So kam nach Halle eine Einladung zur 18. Hochoffiziellen Kneipe der Dresdensia für den 6.

Programm

Silvesterkneipe

Semesterabschlusskneipe

Kontakt